• PE NEWS

 

News

Dem Leitbild funktionsfähiger und lebendiger Innenstädte folgend, kommt der Steuerung insbesondere des großflächigen Einzelhandels ein hoher Stellenwert zu. Dem gegenüber stehen Tendenzen des Trading down ehemals blühender Einkaufsstraßen und Suburbanisierung der Einzelhandelsflächen, ganz abgesehen von den flächendeckenden negativen Auswirkungen des Internethandels. Als Frequenzbringer ist der Einzelhandel (EZH) von entscheidender Bedeutung für die Funktionsfähigkeit von Innenstädten und Stadtteilzentren. Diese bündeln, zumindest in der traditionellen europäischen Stadt, das Angebot an...

Ein Neubau der ALDI-SÜD-„Filiale der Zukunft“ geht in Nettersheim-Zingsheim an den Start. Eingebunden in den Ort entsteht an der Nürburgstraße in Richtung Blankenheim ein ALDI-Gebäude, wie man es noch nicht kennt: Der Verkaufsraum wird durch sichtbare Holzbinder und Oberlichtbänder hell und freundlich; eine hohe Stahl-Glas-Konstruktion im Kassenbereich durchflutet den Raum mit Licht. Das äußere Erscheinungsbild wirkt durch die kubische, weiße Gebäudeform zeitlos und dennoch modern. Ein besonderer Hingucker wird die Fassade des Pfand- und Backraumes: Das Aushängeschild der Gemeinde Nettersheim...

Bürostandort erweitert

Seit dem 01.01.2016 nutzt die Abteilung Tiefbau 150 m² neue Bürofläche, die wir im Laufe des Jahres 2015 als südwestlichen Annex an das bestehende historische Bürogebäude von 1923 angelegt haben. Die Fassadengestaltung haben wir in Abstimmung mit der Denkmalpflege an den Büroanbau von 1995 angelehnt und haben so die historische Architektur des Haupthauses im Fokus des Betrachters belassen. Technisch ist dieser Anbau durch die Verwendung von umfangreicher Sensorik und Bussteuerung für Beleuchtung, Verschattung, Beheizung, Lüftung, Schließung und Alarmierung auf dem modernsten Stand der Mess-...

Aufgrund der Richtlinie RL 2014/24/EU war die Bundesrepublik Deutschland nach einer 24-monatigen Umsetzungsfrist verpflichtet, bis zum 18.04.2016 das nationale Vergaberecht zu modernisieren. Mit Datum vom 14.04.2016 wurde die novellierte Vergabeverordnung als letzter Baustein veröffentlicht, damit die noch fehlenden Gesetze und Verordnungen zur Modernisierung des Vergaberechtes insgesamt fristgerecht am 18.04.2016 in Kraft gesetzt werden konnten. Bei den nachfolgenden Ausführungen sind die ebenfalls betroffenen Themen „Sektorenrichtlinie“ und „Konzessionsvergabe“ ausgespart.

Die schon längere Zeit andauernden Bemühungen zur Stärkung der Ortsmitte in unserem Heimatort Kall wurden im vergangenen Jahr intensiviert und durch umfangreiche städtebauliche Überlegungen konkretisiert. Ende 2016 hat die Gemeinde Kall ein integriertes Handlungskonzept zur Stärkung der Ortsmitte beschlossen und hierzu einen Antrag auf Städtebauförderung gestellt.

In unmittelbarer Nähe des Rathauses Kall soll das neue Bürgerzentrum „Haus der Begegnung“ entstehen. Die PE Becker wurde von der Gemeinde Kall als Generalplaner beauftragt, d.h. im Auftrag ist neben dem sonst „üblichen“ Leistungsumfang wie Objekt- und Tragwerksplanung, Schall- und Wärmeschutz sowie Sicherheits- und Gesundheitskoordination auch die Fachplanung für die Gebäudetechnik (Elektro, Heizung, Lüftung, Sanitär), Leistungen des Vermessungswesens als auch das Brandschutzgutachten enthalten. Die Realisierung der Fachplanungen für Gebäudetechnik sowie für Brandschutz und Vermessungswesen...

Durch die Novellierungen des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) vom 27.12.2007 und vom 29.07.2009 hat der Bundesgesetzgeber die deutschen Rechtsvorschriften an die auf europäischer Ebene greifende Flora-Fauna-Habitat (FFH)- und Vogelschutzrichtlinie (VS-RL) angepasst. Die FFH- und Vogelschutzgebiete bilden zusammen das sog. NATURA 2000-Schutzgebietssystem.

Dem Leitbild funktionsfähiger und lebendiger Innenstädte folgend, kommt der Steuerung insbesondere des großflächigen Einzelhandels ein hoher Stellenwert zu. Dem gegenüber stehen Tendenzen des Trading down ehemals blühender Einkaufsstraßen, Suburbanisierung der Einzelhandelsflächen, Flächenverbrauch und Zersiedelung an den Ortsrändern, ganz abgesehen von den flächendeckenden negativen Auswirkungen des Internethandels auf die Strukturen.

Die Kölner Straße ist als Teil einer der Ortsdurchgangsstraßen in Kall Bestandteil der Landesstraße L 105. Baulastträger für die Straße ist das Land Nordrhein-Westfalen, vertreten durch die Regionalniederlassung Ville-Eifel in Euskirchen.

Ein weiteres KEVER-Projekt steht nun dicht vor dem Abschluss und die Projektplaner und -initiatoren der KEVER PBB gehen davon aus, dass 9 von 10 Anlagen des Typs Enercon E 115 bereits Anfang April 2017 im Probebetrieb sein werden. Damit ist ein weiterer wichtiger Projektmeilenstein deutlich vor dem Bauzeitenplan erreicht.

Die e-regio als lokaler Versorger für Erdgas, Strom aus Wasserkraft sowie für Wasser und Abwasser hatte bereits seit Längerem Bedarf an zusätzlichen Arbeitsplätzen. Im Jahr 2010 wurde eine Erweiterung und Umnutzung eines bestehenden Lagergebäudes zum Verwaltungsbau mit Kundenzentrum genehmigt und ausführungsreif geplant. Da expansionsbedingt zeitgleich noch weiterer Bedarf an Bürofächen entstand, erfolgte die Realisierung des Bauvorhabens zunächst nicht. Nach umfangreichen Bedarfsanalysen wurden neue Bebauungsvarianten für das Betriebsgrundstück erarbeitet, aus denen sich dann der Standort für...

Warum nach einer Haltbarkeitsdauer der Vorgängerfassung von 4 Jahren und 4 Monaten eine erneute Überarbeitung? Die für Novellierungen oftmals bemühte Argumentation einer „Vereinfachung“ kann hier kaum angebracht werden angesichts eines Anwachsens des Textumfangs von zuvor 46 auf nunmehr 90 Seiten, plus 18 Seiten im Anhang. Um so mehr gelten lassen kann man die vom Erlassgeber, federführend MKULNV, MBWSV und Staatskanzlei, vorgetragene Intention einer nochmals neu aufgearbeiteten Hilfestellung für den Windenergie-Ausbau im Lande.