• PE NEWS

 

Schneller informiert durch moderne Kommunikationsmedien

Eine neue Story bei Instagram, ein kurzer Beitrag auf Facebook, ein Kommentar hier, ein Like da.

Die Zukunft liegt in einer offenen, innovativen und modernen Kommunikationsweise. Soziale Medien am Bau bedeuten, nicht mehr mit einer Pferdekutsche auf eine Baustelle zu fahren.

Facebook, Instagram: Das sind nur zwei von vielen sozialen Medien, die derzeit von der PE verwendet werden. Soziale Netzwerke sollen als Impulsgeber für Benutzer niemals unterschätzt werden, insbesondere wenn es um neue Trends, Jobsuche oder aufregende Einblicke in unsere tägliche Arbeit geht.

Fast jeder, der einen Internetanschluss hat, ist schon einmal mit den sozialen Netzwerken in Berührung gekommen. Es ist keine Schulung erforderlich, um einen Post oder Beitrag zu verfassen. Jedoch reicht es nicht aus, einen Plan zu haben und monatlich oder vierteljährlich Beiträge zu erstellen. Es gehört auch dazu, sich tagtäglich im sozialen Web umzusehen und Trends frühzeitig zu erkennen und zu nutzen.

In der Baubranche ist Nachwuchs ein großes Thema, viele offene Stellen bleiben monatelang unbesetzt. Es wird immer schwieriger, junge Menschen von der Baubranche zu überzeugen und sie für die Arbeit im Büro zu begeistern. Darum: Warum nicht potenzielle Mitarbeiter gezielt da ansprechen, wo sie sind?

Auch Mitarbeitende profitieren von der Präsenz der PE auf den Social-Media-Plattformen. Sie können sich unkompliziert auf dem Laufenden halten und tragen zu einer offenen, aktiven Kommunikationskultur im Unternehmen bei.

Für noch mehr Infos rund um die PE, spannende Einblicke in unsere tägliche Arbeit sowie weitere interessante PE News folgen Sie uns am besten gleich jetzt!

Andreas Siebert, Tiefbautechniker

#zukunftistplanbar @pebeckergmbh