• PE NEWS

 

News

Aufgrund der Richtlinie RL 2014/24/EU war die Bundesrepublik Deutschland nach einer 24-monatigen Umsetzungsfrist verpflichtet, bis zum 18.04.2016 das nationale Vergaberecht zu modernisieren. Mit Datum vom 14.04.2016 wurde die novellierte Vergabeverordnung als letzter Baustein veröffentlicht, damit die noch fehlenden Gesetze und Verordnungen zur Modernisierung des Vergaberechtes insgesamt fristgerecht am 18.04.2016 in Kraft gesetzt werden konnten. Bei den nachfolgenden Ausführungen sind die ebenfalls betroffenen Themen „Sektorenrichtlinie“ und „Konzessionsvergabe“ ausgespart.

Die e-regio als lokaler Versorger für Erdgas, Strom aus Wasserkraft sowie für Wasser und Abwasser hatte bereits seit Längerem Bedarf an zusätzlichen Arbeitsplätzen. Im Jahr 2010 wurde eine Erweiterung und Umnutzung eines bestehenden Lagergebäudes zum Verwaltungsbau mit Kundenzentrum genehmigt und ausführungsreif geplant. Da expansionsbedingt zeitgleich noch weiterer Bedarf an Bürofächen entstand, erfolgte die Realisierung des Bauvorhabens zunächst nicht. Nach umfangreichen Bedarfsanalysen wurden neue Bebauungsvarianten für das Betriebsgrundstück erarbeitet, aus denen sich dann der Standort für...

Warum nach einer Haltbarkeitsdauer der Vorgängerfassung von 4 Jahren und 4 Monaten eine erneute Überarbeitung? Die für Novellierungen oftmals bemühte Argumentation einer „Vereinfachung“ kann hier kaum angebracht werden angesichts eines Anwachsens des Textumfangs von zuvor 46 auf nunmehr 90 Seiten, plus 18 Seiten im Anhang. Um so mehr gelten lassen kann man die vom Erlassgeber, federführend MKULNV, MBWSV und Staatskanzlei, vorgetragene Intention einer nochmals neu aufgearbeiteten Hilfestellung für den Windenergie-Ausbau im Lande.

Mit Datum vom 09.03.2016 veröffentlich das Land NRW die lang erwartete Richtlinie des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz.   Hier stark zusammengefasst die wichtigsten Informationen:   1. Zuwendungsberechtigt im Rahmen der Erstellung von Entwicklungskonzepten sind Gemeinden innerhalb der Gebietskulisse „Ländlicher Raum“. Im Bereich der Umsetzung von Maßnahmen sind neben den Gemeinden auch

Verlegung von Breitbandleitungen in Kanalisationsleitungen Das bereits vor vielen Jahren diskutierte Thema „Kabel im Kanal“ geriet mit einem Verordnungsentwurf des Europäischen Parlaments aus dem Jahr 2013 wieder in den Fokus. Eine EU-Richtlinie über Maßnahmen zur Reduzierung von Kosten des Ausbaus von schnellen Kommunikationsnetzen vom April 2014 greift dieses Thema auf. Ziel der EU ist es,

Der Umbau unserer Energieversorgung ist eine der großen Herausforderungen unserer Generation, und vielleicht hat sich jeder schon einmal gefragt, wie man einen Beitrag leisten kann. Selbstverständlich sind die Themen um die Steigerung der Energieeffizienz bei Gebäuden eine der Kernkompetenzen der Architektur unserer Zeit. Wir hatten aber darüber hinaus das Glück, dass sich mit unserem regionalen

Familiengenossenschaft Nordeifel-Euskirchen organisiert konkrete Hilfe fürArbeitnehmer und ihre Angehörigen vorOrt – Unternehmerabend in Kall stieß aufstarke Resonanz – Gründung im Juligeplant – VR-Bank Nordeifel, StadtMechernich und Kreis Euskirchengehören als zertifizierte„Familienfreundliche Arbeitgeber“ zu denVorreitern – Das von dem MechernicherRolf Klöcker geführte Rote Kreuz imKreis Euskirchen und dieStiftung Evangelisches AltenheimGemünd  stehen für Familienhilfe,Kinder- und Seniorenbetreuung zurVerfügung –

„….noch ganz dicht?“ Dichtigkeitsprüfungen durch die aktuellen politischen Entwicklungen ausgebremst. Zunächst mal! Im Sommer 2008 wurden Grundstückseigentümer mit Abwasseranschluss von einer Gesetzesinitiative des Landes NRW überrascht, die wegen ihres damit verbundenen erheblichen Kostenrisikos durchaus als  weitreichend empfunden werden durfte: bis 2015 – so war es geplant – sollten alle erdverlegten Abwasserrohre, die Schmutzwasser ableiten, hinsichtlich

Neuer Leitfaden konkretisiert die Nutzung von Waldflächen für die Windenergienutzung von Nordrhein-Westfalen. Herr Wollgarten, die Windenergie nimmt unter den regenerativen Energien eine Top-Position ein, ist es auch ein Top-Thema in Ihrer Abteilung? Ja, vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Diskussion und der Ereignisse der jüngeren Vergangenheit, hat der politische Wille der Steigerung der Windenergienutzung nun

  Geschichtliches Die Geschichte der „Verordnung über die Honorare für Leistungen der Architekten und Ingenieure“ (Kurz HOAI) reicht weit zurück. Die erste Honorarordnung für Architekten wurde im Jahre 1950 eingeführt und nannte sich Gebührenordnung für Architekten(kurz GOA). Die erste Gebührenordnung für Ingenieure (kurz GOI) wurde Jahre 1956 rechtskräftig. Am 1. Januar 1977 löste eine neue

Liebe Leser,

in unserem Blog informieren wir Sie gerne über interessante Projekte und Planungs- und Bauaufgaben, sowie aktuelle Themen aus der Bau- und Ingenieurbranche. Bei uns finden Sie: Über 50 Jahre Erfahrung … … und ein gut ausgebildetes Team mit der Begeisterung fürs Planen und Bauen – das ist es, was unsere Arbeit ausmacht. Als beratender Ingenieur und

Der neue Windenergie-Erlass in NRW als Gestaltungschance für Kommunen Basierend auf den allgemeinen klimapolitischen Zielsetzungen der nordrhein-westfälischen Landesregierung und den energiepolitischen Debatten der jüngeren Vergangenheit erarbeitete das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz einen neuen Windenergie-Erlass, der am 11.07.2011 in Kraft gesetzt wurde. Dabei löst das nun erschienene Papier den seit 2005 geltenden Windkraftanlagen-Erlass der Vorgängerregierung ab. Der neue Windenergie-Erlass setzt durch ein gesondertes Kapitel