• Referenzen

    Städtebau & Bauleitplanung

  • Referenzen

    Städtebau & Bauleitplanung

  • Referenzen

    Städtebau & Bauleitplanung

 

Städtebau und BauleitplanungReferenzen der Abteilung

Simmerath, 20. Änderung Bebauungsplan Rollesbroich

Mit der Änderung des Bebauungsplanes soll der Neubau eines eingeschossigen Feuerwehrgerätehauses mit Fahrzeughalle zur Unterbringung eines Löschfahrzeuges ermöglicht werden.

Auftraggeber

Gemeinde Simmerath

Zeitraum 2017-2018
Lage Ortsmitte von Rollesbroich, westlich der Dürener Straße, am Konertzweg.
Größe Plangebiet ca. 1.700 m²
Planungsziele

Mit der Änderung des Bebauungsplanes soll der Neubau eines Feuerwehrgeräte­hauses ermöglicht werden. Die hierfür vorgesehenen Grundstücke liegen im Ortskern und sind vom Bebauungsplan „Rollesbroich“ erfasst.

Das derzeit noch genutzte Feuerwehrgerätehaus in der Otto-Voss-Straße erfüllt nicht die heute geltenden Mindestanforderungen eines Unterkunftsgebäudes an Unfall- und Arbeitssicherheit, Hygiene und Raumangebot. Auch eine kostenverträgliche Instandsetzung und Modernisierung des vorhandenen Gebäudes am gegenwärtigen Standort wäre nicht zu realisieren.

Verfahrensweg Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß §13a BauGB