• Referenzen der Abteilung

    Tiefbau

  • Referenzen der Abteilung

    Tiefbau

  • Referenzen der Abteilung

    Tiefbau

 

TiefbauReferenzen der Abteilung

Erschließung Windpark Obere Kyll

Auftraggeber

KEVER Projekt-Betriebs-Beteiligungsgesellschaft mbH

Zeitraum 2016-2017
Leistungen PE Becker
  • Projekt-Koordination
  • Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten
  • Variantenuntersuchung
  • Entwurf- und Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Ausschreibung und Mitwirkung bei der Vergabe
  • örtliche Bauüberwachung
Art der Arbeiten
  • ca. 12.300 m Erschließungswege
  • ca. 30.000 m² Montagefläche
  • ca. 900 m Entwässerungsleitung
  • ca. 8.000 m² Logistikfläche
Baustelle B 51, zwischen den Knotenpunkt „Stadtkyll“ und „Reuth“
Projektstatus Ausführungsplanung

Die verkehrliche Erschließung des Windparks Obere Kyll für die Teilbereiche Stadtkyll und Ormont erfolgt von Autobahn A 1 aus über die Bundesstraße B 51. Die Anbindepunkte liegen zwischen den Knotenpunkten „Stadtkyll“ und „Reuth“. Zum Anschluss der parkinternen Erschließungswege an die Bundesstraße B 51 sind mehrere Anschlusspunkte vorgesehen.

Für die jeweiligen Anbindungspunkte sind Nachweis der Sichtweiten / Sichtdreiecke sowie mit Darstellung der Radien, Befestigungen, Breite und Entwässerung im Einmündungsbereich zu erstellen.

Die interne Erschließungsplanung und die Planung der Bauplateaus müssen detailliert auf die Vorgaben des Herstellers der Anlagen angepasst und geplant sein. Auch hier spielen die Ausarbeitung der richtigen Radien, Befestigungen, und Breite sowie die Lage der Entwässerung in der Planungsphase der Zuwegungen eine entscheidende Rolle.